Parallelschaltung – eine Reaktion auf Gob Squads “Show me a good Time”

«Thank you cables» – ein Ausspruch, der zwar unerwartet kommt, aber kaum treffender für die Zeit von Corona-Lockdowns sein könnte. Wo wären wir denn ohne die Kabel? Ohne technologischen Support wären wir nicht nur physisch, sondern tatsächlich sozial isoliert. So aber können wir – zumindest viele von uns – immer noch kommunizieren, uns hören und […]

Read more

Antonin Artaud zur Kulturkrise

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts fand sich Europa in einer regelrechten Kulturkrise wieder: ein radikaler kultureller Wandel wälzte aufgrund der Industrialisierung im 19. Jahrhundert das Alltagsleben, die Arbeitswelt wie auch Wissenschaft und Kunst um. Wahrnehmungs- Denk- und Handlungsmuster wurden erschüttert. Dies führte dazu, dass sich völlig neue Verhaltensweisen  herausbildeten. Insbesondere das Theater der historischen Avantgardebewegungen […]

Read more

Die Chöre der Angekommenen. Eine indiskrete Platzbefragung

Drei Jahre lang war der Berliner Oranienplatz von Geflüchteten und ihren Unterstützer*innen besetzt. Im April 2014 wurde der Platz geräumt und damit auch der Protest gegen die Residenzpflicht und Abschiebepraxis mit Polizeigewalt beendet. Das Schwabinggrad Ballett und die aus der Refugee-Gruppe «Lampedusa in Hamburg» hervorgegangenen Arrivati haben Besetzer*innen interviewt und die Konflikte in die «Chöre […]

Read more

Webinar Theater und Communitas #1: Gob Squad’s “Show Me A Good Time”

Wie kann eine Performance die ständige mediale Vernetztheit aufgreifen, die unsere menschlichen Beziehungen seit Beginn der Pandemie verstärkt bedingt? Wie wirkt sich die Digitalität auf die Erfahrung der Präsenz und des Miteinanderseins im Theater aus? Diese und noch andere Fragen haben wir im Webinar Theater und Communitas mit Aenne Quiñones, stellvertretende künstlerische Leiterin des HAU Hebbel Am Ufer in Berlin und Herausgeberin des Buches «Gob Squad. What Are You Looking At?» (Alexander Verlag, Berlin, 2020), besprochen.

Read more

Webinar Theater und Communitas #2: “Nach dem Ende der Versammlung III – Das Theater” von andpartnersincrime

„Jeder Mensch ist ein Künstler“, „Alle sind gleich“, „We, the people“ – eine Gruppe von Künstler*innen setzen während des Lockdowns diese Mottos in die Praxis um, indem sie einen Raum schaffen, wo jede*r mit ihnen gemeinsam kochen und essen kann. „Ada_kantine“ wurde so zu einer Alternative zu den institutionalisierten Versammlungen wie lokalen Parlamenten oder Theatern […]

Read more
Webinar THEATRE & COMMUNITAS Start: 25 FebruaryRead More