Opencall für das Projekt «Initiative – Inclusion – Interaction»

Studierende, die schon immer einmal eine site-specific Performance im Freien entwickeln wollten, sind herzlich willkommen zum Theaterworkshop am Slavischen Seminar unter der Anleitung von Yuri Birte Anderson (International Laboratory Ensemble). In dem Projekt soll eine Performance zu den Themen „Initiative – Inclusion – Interaction“ entwickelt werden. Junge Performer*innen aus Zürich lernen dabei die Labortheater- und Performance-Tradition kennen und entwickeln ein Projekt, das im Rahmen des Youth Theatre Festivals in Belgrad im Herbst aufgeführt wird.

Aufgrund der Pandemie wurden die ursprünglich für 2020 geplanten Aktivitäten auf Frühjahr/Sommer bis Herbst 2021 verschoben. Nach einem Kennenlernen im Mai (08., 09. Mai // 15., 16. Mai // 22., 23. Mai) folgt ein Intensivworkshop im Juni (23.-25.Juni), eine Workshop-Phase in Belgrad vom 28.Juni-04.Juli, bei dem ein Methodenaustausch mit anderen osteuropäischen Labortheater-Gruppen erfolgt (Plavo Pozorište, Belgrad, und Jubilo Foundation, Wrocław). Proben sind für Juli 2021 und September 2021 geplant und eine Werkstattpräsentationen in Zürich am 23. und 29. September, und schliesslich die Aufführung auf dem Youth Theatre Festival in Belgrad (01.-03. Oktober 2021).

Aufgrund der anhaltenden Sicherheitsmassnahmen ist die Anzahl der Teilnehmenden stark begrenzt, und die Trainings, Proben und die Aufführung in Zürich werden im Freien stattfinden.

Das Vorhaben wird ermöglicht durch das Erasmus+ Programm der Europäischen Union, und findet in Kooperation mit dem „Crisis and Communitas“-Projekt statt, geleitet von Prof. Dorota Sajewska, Slavisches Seminar, Universität Zürich.

Interessierte werden gebeten, sich bis zum 30.April 2021 bei Yuri Birte Anderson zu melden (yuri.b.anderson@slav.uzh.ch)

Webinar THEATRE & COMMUNITAS Start: 25 FebruaryRead More