Momente von Communitas in der Ausstellung «Problem gelöst? Geschichte(n) eines Virus»

Text: Susanne Wegmann

Dass die Ausstellung «Problem gelöst? Geschichte(n) eines Virus» in der Zürcher Shedhalle und somit auf dem Areal der Roten Fabrik stattfindet, ist kein Zufall. Bereits in den 1980ern wurden am gleichen Ort AIDS-Tage abgehalten, um über die Krankheit zu informieren. Diesen Zweck verfolgt auch die Ausstellung. Einerseits soll den Generationen, welche sich nicht an damals erinnern, einen Einblick geboten werden. Gleichzeitig soll die Ausstellung auch Prävention sein, damit sich in Zukunft immer weniger Leute infizieren. Die Ausstellung geht vom Individuum aus hin zur Gruppe, indem einzelne Geschichten in Interviews festgehalten und dann auf die ganze Communitas, die sich bildete, übertragen werden. Der Tod, der früher mit dieser Krankheit kam, und die unumkehrbare Veränderung des Lebens durch HIV sind allgegenwärtig. Ob Bild-, Ton- oder Videomaterial – man fühlt sich mit der Vergänglichkeit des eigenen Lebens konfrontiert und bewundert die Menschen, die aus ihrer kurzen Lebenszeit alles herausgeholt haben.

 

Bibliografie

Niemann, Rayelle: Ausstellung Problem gelöst? Geschichte(n) eines Virus, Zürich 2019.

Esposito, Roberto: Immunitas. Negation und Schutz des Lebens, Berlin 2004.

Nordmann, Koni, Sobel, Heiko (Hg.): Aids Zeit. Ich kann nicht mehr leben wie ihr Positiven, Zürich 1990.

Schirmbild: Interview mit André Ratti (3.7.1985), URL: https://www.srf.ch/news/regional/sommerserie/40-jahre-regionaljournal-im-minimum-en-gummi-drum (6.12.2019)

Clerc, Charles: Kondom Tagesschau, https://www.youtube.com/watch?v=wOzo4vo7xZE (6.12.2019)

Bilder aus der Ausstellung und dem Schweizerischen Sozialarchiv

 

Musik

Grace Jones – Slave to the Rhythm, 1985

The Communards – Don’t leave me this way, 1986

Polo Hofer und Schmetterbänd – Stop Aids (Dr Gummi Song), 1987

Webinar THEATRE & COMMUNITAS Start: 25 FebruaryRead More